Reinhold Ruthe

Die Perfektionismus-Falle

10,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten, ab 10€ Versandkostenfrei

Kurzübersicht


Paperback, 12 x 18,8 cm
192 Seiten
€ 10,00 / sFr 15,40/ € (A) 10,20


Der Titel ist vorübergehend nicht lieferbar. Neuauflage Juli 2019

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Die Perfektionismus-Falle

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Wege aus der Perfektionismus-Falle


Ganz konkret und praktisch

Kompromisslos zu sein, immer der Beste sein zu wollen, keine Fehler zu machen – das kann enorm motivieren. Aber oft genug führt Perfektionismus in einen Teufelskreis: Egal, was man erreicht, es ist nie gut genug. Reinhold Ruthe beschreibt die vielen Gesichter des Perfektionismus und erhellt die Motivation und (versteckten) Ziele, die oft hinter diesem Verhalten stecken: das unerfüllte Verlangen nach Anerkennung, der Wunsch nach mehr Kontrolle und die Angst davor, Fehler zu machen. Viele Beratungsbeispiele des erfahrenen Therapeuten und zahlreiche Selbsterforschungs-Fragebögen ermöglichen es, sich selbst besser einzuschätzen und der Perfektionismus-Falle zu entkommen. Reinhold Ruthe hat ein exemplarisches Fallbeispiel neu aufgenommen, um Symptome und Heilungschancen konkret aufzuzeigen. Wer seine Glaubenssätze kritisch reflektieren und ändern kann, der kann sein zerstörerisches Verhalten überwinden. Perfektion ist eine Illusion und das Streben danach macht krank. Wege aus der Perfektionismus-Falle – ganz konkret und praktisch aufgezeigt von Reinhold Ruthe, einem der gefragtesten Lebensberater Deutschlands.

Zusatzinformation

Untertitel … und wie Sie ihr entkommen können
Lieferzeit Juli 2019
SFr 15,40 €
Euro (A) 10,20 €
Autor Reinhold Ruthe
Titel Die Perfektionismus-Falle
Umfang 192 Seiten
Erscheinungsjahr 2009
ISBN 978-3-86506-262-8
Format 12 x 18,8 cm
Einband Paperback

Zurzeit ist keine Leseprobe vorhanden

Reinhold Ruthe

Reinhold Ruthe

Reinhold Ruthe (Jahrgang 1927), geboren in Löhne, Kreis Herford. Studium am Seminar für Evangelische Jugendführung in Kassel. Verheiratet mit Charlotte, eine Tochter. Er war 11 Jahre Generalsekretär des CVJM Hamburg. Dort gründete er mit seiner Frau die erste Eheschule, die in Verbindung mit Ärzten, Psychologen, Biologen, Rechtsanwälten und Theologen junge Menschen auf die Ehe vorbereitete. Nach seiner Ausbildung zum Eheberater am Berliner Zentralinstitut für Ehe- und Familienberatung und einer individualpsychologischen Ausbildung in Aachen und Düsseldorf zum individualpsychologischen Berater und Psychotherapeuten für Kinder und Jugendliche leitete er bis 1992 die Evangelische Familienberatungsstelle des Kirchenkreises Elberfeld. Er war 14 Jahre Dozent für Psychologie und Pädagogik an zwei staatlichen Fachschulen. 1986 gründete er mit Frau und Tochter das Magnus-Felsenstein-Institut für beratende und therapeutische Seelsorge. Diese Arbeit beendete er 1999. Er schrieb bisher über 50 Bücher zu Fragen der Sexualpädagogik, Theologie und therapeutischen Seelsorge. Er lebt mit seiner Frau in Wuppertal und ist nach wie vor als Referent bei Tagungen und Frauenstückstreffen viel unterwegs.