Reinhold Ruthe

Sehen, was Gott tut

12,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten, ab 10€ Versandkostenfrei

Kurzübersicht

Was unser Leben zu tun hat mit der Art, wie wir glauben. Und warum unsere Persönlichkeit so viel damit zu tun hat, wie wir Gott erleben.


Hardcover, 12 x 18,8 cm
112 Seiten
ISBN 978-3-96140-121-5
€ 12,00 / CHF 18,50 / € (A) 12,30

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Sehen, was Gott tut

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Gott erleben, seine Nähe spüren und seine Stimme hören – das möchten viele. Am liebsten sogar sein konkretes Eingreifen in ihrem Leben erkennen und sein himmlisches Wegweisen sichtbar vor Augen haben. Manche Menschen erleben genau das. Sie scheinen eine besondere Art der Gottesbeziehung zu haben. Andere hingegen sind nüchterner unterwegs. Sie spüren Gottes Nähe beim Lesen in der Bibel, in der Stille und Einkehr. Und Dritte wiederum fühlen sich nach einem Lebenssturm meilenwert von Gott entfernt, wenn nicht sogar verlassen. Warum empfinden wir so unterschiedlich über einen Gott, der allen versprochen hat: „Ich bin bei euch alle Tage.“ In diesem Buch legt Reinhold Ruthe dar, wie der unsichtbare Gott konkret erfahrbar wird. Er ist dabei überzeugt, welche Erfahrungen man mit Gott macht und wie man darauf reagiert, hängt von einigen Faktoren ab: Wie sind wir aufgewachsen und geprägt? Zu welchem Persönlichkeitstyp gehören wir? Und wie temperamentvoll sind wir im Grunde unseres Herzens? 

Zusatzinformation

Untertitel Wie man mit Gott Erfahrungen macht
Lieferzeit 2-3 Tage
SFr 18,50 €
Euro (A) 12,30 €
Autor Reinhold Ruthe
Titel Sehen, was Gott tut
Umfang 112 Seiten
Erscheinungsjahr 2019
ISBN 978-3-96140-121-5
Format 12 x 18,8 cm
Genre Lebensführung, Persönliche Entwicklung
Einband Gebunden

Zurzeit ist keine Leseprobe vorhanden

Reinhold Ruthe

Reinhold Ruthe

Reinhold Ruthe (Jahrgang 1927), geboren in Löhne, Kreis Herford. Studium am Seminar für Evangelische Jugendführung in Kassel. Verheiratet mit Charlotte, eine Tochter. Er war 11 Jahre Generalsekretär des CVJM Hamburg. Dort gründete er mit seiner Frau die erste Eheschule, die in Verbindung mit Ärzten, Psychologen, Biologen, Rechtsanwälten und Theologen junge Menschen auf die Ehe vorbereitete. Nach seiner Ausbildung zum Eheberater am Berliner Zentralinstitut für Ehe- und Familienberatung und einer individualpsychologischen Ausbildung in Aachen und Düsseldorf zum individualpsychologischen Berater und Psychotherapeuten für Kinder und Jugendliche leitete er bis 1992 die Evangelische Familienberatungsstelle des Kirchenkreises Elberfeld. Er war 14 Jahre Dozent für Psychologie und Pädagogik an zwei staatlichen Fachschulen. 1986 gründete er mit Frau und Tochter das Magnus-Felsenstein-Institut für beratende und therapeutische Seelsorge. Diese Arbeit beendete er 1999. Er schrieb bisher über 50 Bücher zu Fragen der Sexualpädagogik, Theologie und therapeutischen Seelsorge. Er lebt mit seiner Frau in Wuppertal und ist nach wie vor als Referent bei Tagungen und Frauenstückstreffen viel unterwegs.